über ayurveda

Ayurveda - das Wissen vom Leben


Ayurveda - das Wissen vom Leben, ist die ganzheitliche Gesundheitslehre aus dem alten Indien. Sie ist deshalb etwas Besonderes, weil Sie von Weisen übermittelt wurde und bis heute ununterbrochen gelebt und gelehrt wird. Sie hält einen riesigen Wissensschatz für uns bereit. Auch bei uns gab es einst ein grosses Naturwissen, aber vieles davon ist verlorengegangen. Es ist mir ein Anliegen, die Essenz von Ayurveda, die überall gültigen Naturgesetze, in unsere westliche Kultur zu integrieren.  Gleichzeitig bin ich mit viel Spass dabei, unser altes "Hexenwissen" wieder zu entdecken.

Du bist was Du verdaust

Die Ernährung spielt in der altindischen Lehre eine herausragende Rolle. Die meisten Krankheiten sind aus ayurvedischer Sicht auf eine unpassende Ernährung und eine schlechte Verdauung zurückzuführen. Hier ist nicht ausser acht zu lassen, dass auch unsere Emotionen "verdaut" werden müssen!

Zurück zur inneren Balance

Das Ziel ist immer, die innere Balance wieder herzustellen. Jeder Mensch hat eine ganz individuelle Verteilung der fünf Elemente Erde, Wasse, Feuer, Luft und Himmel (Äther). Gesund sein heisst, wenn die Elemente in ihrer ursprünglichen Verteilung sind. Durch unpassende Ernährung oder Lebensstil geraten die Elemente aus ihrer Balance. Häuft sich eines der Elemente im Körper und im Geist an, sind erste Unannehmlichkeiten spürbar, bis hin zu deutlichen Symptomen und letztendlich zur Krankheit. Mit einer Anpassung von Ernährung und Lebensstil kann das natürliche Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Bei manifesten Krankheiten hilft die Ayurveda-Medizin mit Ausleitungsverfahren, passenden Kräutern und im Idealfall mit dem Königsjuwel des Ayurveda: der Panchakarmakur. Gute Kurangebote gibt's in der Schweiz, Europa, Indien und Sri Lanka. 

 

Impressionen einer traditionellen Ayurveda-Kur in Sri Lanka. 

Lust bekommen? Hier findest du den persönlichen Erlebnisbericht zu dieser Kur.